Geschäftsanbahnungsreise für deutsche KMUs zum Thema Flughafenausbau Taoyuan Aerotropolis

03.09.18

Vom 03.- 07. September 2018 organisiert das Deutsche Wirtschaftsbüro Taipei in Kooperation mit SBS systems for business solutions eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Taiwan (Taipei). Das Projekt wird im Rahmen des Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) realisiert und richtet sich an deutsche Unternehmen aus dem Sektoren Bauwirtschaft, Luftfahrtindustrie und Logistik

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Taiwan. Die Reise findet vor dem konkreten Hintergrund des Taoyuan-Aerotropolis Projektes statt. Die Geschäftsanbahnung richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien, Produkte oder Services im Bereich Flughafenbau und -ausbau anbieten. Im Fokus stehen dabei Anbieter innovativer Lösungen im Bereich Automatisierung und Digitalisierung („Smart Airport“), Gebäudetechnologien und Energieeffizienz. In Taipei findet eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen mit vorab ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen und sogenannte "technical visits" (Flughafen) stehen in Taipei auf dem Programm.  

Weitere Informationen und Programm: Bitte klicken Sie hier.

Informationen zum geplanten Flughafenausbau:

Detaillierte Informationen zum aktuellen Stand der Ausschreibungen und des Flughafenausbaus  finden Sie in unserem FACTSHEET

Die taiwanische Wirtschaft ist eine hoch entwickelte, stark exportabhängige Marktwirtschaft. Taiwan ist Deutschlands fünftwichtigster Handelspartner in Asien, und Deutschland ist für Taiwan der bedeutendste Handelspartner in der EU. In Taiwan gibt es insgesamt vier internationale Flughäfen, deren Gesamtpassagieraufkommen 2017 59,3 Mio. betrug. Allein das Aufkommen am Flughafen Taoyuan machten dabei 3/4 aller Fluggastbewegungen aus. Besondere Bedeutung hat der Flughafen Taoyuan zudem durch seine zentrale Lage nahe der Hauptstadt Taipei sowie der Wirtschaftszentren im Norden Taiwans. Der Flughafen Taoyuan soll im Rahmen des staatlichen Projekts „Taoyuan Aerotropolis“ ausgebaut werden und ein drittes Terminal erhalten. Das Taoyuan Aerotropolis Projekt ist das Aushängeschild der öffentlichen Infrastrukturentwicklung, wodurch sich Taiwan als Das Konzept des Terminals 3 basiert auf smarten Technologien, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, sodass besonderer Wert auf ökologische, kohlenstoffarme und intelligente Lösungen gelegt wird. Gerade hierin liegen die Marktchancen für deutsche Unternehmen, deren Kernkompetenzen in diesen Bereichen liegen.

Hinzu kommt das gute Image deutscher Unternehmen: in Taiwan schätzt man deutsche Produkte und die Qualität deutscher Fertigung. Mit der vorliegenden Geschäftsanbahnung sollen deutsch-taiwanische Beziehungen im Luftfahrt- bzw. Flughafensektor intensiviert und zukünftige Kooperationen etabliert werden. In Taipei werden Sie ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen einem ausgewählten Fachpublikum präsentieren. Individuell vereinbarte Geschäftstermine mit taiwanischen Einkäufern, Geschäftsführern und hochrangigen Vertretern von Fachverbänden sowie technische Firmen- und Objektbesuche schaffen die Grundlage für neue Kooperationen und zukünftige Auftragsakquisitionen.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Teilnahmebedingungen:

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird. Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EURO netto: weniger als 1. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter

*750 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter

*1.000 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

Anmeldeunterlagen: 

Hat die Geschäftsanbahnung Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie direkt den Projektverantwortlichen, Herrn Thomas Nytsch, SBS systems for business solutions, Büro Berlin, unter 030 5861994-10. E-Mail: info(at)sbs-business.com.

Anmeldeschluss ist der 18. Mai 2018. 

Für das Anmeldeformular klicken Sie bitte hier

Das Formular Teilnehmer-Erklärung enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 586 1994 99 faxen oder per Email zurück an SBS schicken.

Weitere Informationen zur Geschäftsanbahnungsreise und zum Anmeldeprozess finden Sie unter http://www.german-tech.org oder http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/welcome.html.

 ------------------------------------------------------------------------------------------------

Kooperationspartner